Sensoren

Die Mavic 2 verfügt auf jeder Seite über eine omnidirektionale Hinderniserkennung.
Eine Kombination aus Kameras und Infrarotsensoren, sowie einem unteren Zusatzlicht ermöglichen einen umfassenden Kollisionsschutz.

Darüber hinaus wird die omnidirektionale Hinderniserkennung dazu genutzt, um Hindernissen beim Vor- und Rückwärtsflug automatisch auszuweichen.

Vorwärts: Dual-Vision-Sensoren liefern Messergebnisse mit einer Reichweite von 20-40m. Hindernisse können mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h erkannt werden.

Rückwärts: Dual-Vision-Sensoren liefern Messergebnisse mit einer Reichweite von 16-32m. Hindernisse können mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h erkannt werden.

Seitwärts: Ein linkes und ein rechtes Sichtsystem können Hindernisse mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h erkennen.

Aufwärts: Ein Infrarotsensor liefert eine präzise Messung von bis zu 8m.

Abwärts: Dual Vision-Sensoren liefern Messergebnisse mit einer Reichweite von 11-22m. Ein zusätzlicher Infrarotsensor liefert eine präzise Messung von bis zu 8m. Ein Zusatzlicht unterstützt die Sensoren bei schlechten Lichtverhältnissen.